Alle Beiträge von Andreas

Impressionen vom Freudenberg Cup 2018

Vom 27. Juni bis 01. Juli fand zum 7. Mal der Freudenberg Cup Senioren in den AK D 40, 50 sowie H 50, 55, 60 und 65 statt. Neben vielen Stammgästen kamen dieses Jahr auch zahlreiche Neue hinzu und ließen sich von der herrlichen Anlage und tollen Turnieratmosphäre überzeugen. Dass sich dieses Jahr insgesamt weniger Teilnehmer angemeldet hatten, lag nicht an den hochsommerlichen Temperaturen oder an der Fußball-WM, sondern eher daran, dass durch den frühen Ferienbeginn viele bereits verreist waren. Wir bedanken uns bei allen für ihr Interesse am Freudenberg Cup sowie ihre erfolgreiche Teilnahme. Ein besonderer Dank gilt auch derTurnierleitung durch Marc Schechter und Michaela Geuder sowie allen Helferinnen und Helfern, die zum erfolgreichen Turnierverlauf beigetragen haben.

Michael Scholz, Astrid Mecky, Muriel Brule, Birte Milcher, Filippo Casciana, Helmut Arthen und Josef Fleisch

 

 

Spannende und hochkarätige Matches gab es auch beim 6. Freudenberg Cup Jugend vom 05. Juli bis 08. Juli. Besonders erfreulich war aus „Eintrachtler“-Sicht der Turniersieg von Filip Antonijevic bei den Junioren U 14. Wir graturlieren aber auch allen anderen für ihre erfolgreiche Teilnahme sowie ihren sportlichen und jederzeit fairen Einsatz.

 

Filip Antonijevic Bezirksmeister bei den Junioren U 12

Bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften wurde Filip Antonijevic in seiner Altersklasse wieder Meister. Er gewann das Endspiel bei den Junioren U 12 klar mit 6:2 6:1. Herzlichen Glückwunsch. Stark spielte auch Julian Vesshoff, der sich erst im Halbfinale geschlagen geben musste. Teilgenommen haben ebenso Nico Ritz (Junioren U 18), Leonard Wendland (Junioren U 13) sowie Sarah Ay (Juniorinnen U 13). Wir gratulieren allen für die erfolgreiche Teilnahme.

Jugendkreismeisterschaften mit Eintrachtler-Beteiligung

Bei den diesjährigen Jugendkreismeisterschaften auf der Anlage vom BTC GW Wiesbaden wurde bei den Juniorinnen U 14 Sarah Ay Vizekreismeisterin. Sie unterlag im Endspiel Joelle Weigl vom TC Bierstadt 4:6 1:6. Bei den Junioren U 14 teilten sich Julian Vesshoff und Leonard Wendland den 3. Platz. Julian verlor im ersten Halbfinale gegen den späteren Kreismeister Oliver Müller vom TC am Bingert, Leonard im zweiten Halbfinale gegen den an 1 gesetzten Tizian Herz vom WTHC Wiesbaden. Filip Antonijevic, der ebenfalls bei den Junioren U 14 am Start war, schied bereits im Achtelfinale gegen Oliver Müller aus. Auch hatte Konstantin Bodenschatz im Achtelfinale gegen Tizian Herz das Nachsehen. Bei den Junioren U 16 musste sich Christopher Wendland gegen den späteren Kreismeister Felix Habermann von BW Wiesbaden im Viertelfinale geschlagen geben. Wir bedanken uns bei allen Eintrachtlern für ihren beherzten Einsatz und die  erfolgreiche Teilnahme.

 

Herren 40 in Pula

 

Zum 4. Mal zog es die Herren 40 nach Kroatien um ihre schlagende Qualität für die anstehende Medenrunde zu trainieren. Florian Bodenschatz und Matthias Müller übernahmen erneut mit viel Routine und in bewährter Form die Reiseleitung. Vielen Dank für ihr tolles Engagement, alles hatte großartig gepasst. Die Sonne gab über die gesamte Zeit ihr Bestes und die Art von Wärme ab, nach der wir uns nach der langen Winterhallensaison gesehnt hatten. Leider verletzte sich gleich bei der ersten Trainingseinheit Claus Liesegang, der aus alter Verbundenheit eigens aus Frankfurt an der Oder angereist kam. Mannschaftsarzt Dr. Marc Dieroff diagnostizierte eine Metatasalgie – jedenfalls fiel Claus für die weiteren Trainingseinheiten damit aus und die Stimmung hing für den Moment wie ein nasses Zeltdach über dem Sonnenhimmel. Wir wünschen Claus alles Gute. Wechselseitiges ist Teil unseres Lebens wie beim Tennis Teil des Spiels; entsprechend gelöst war die Stimmung dann wieder beim mannschaftlichen Miteinander und viel Pivo. Für das Kulturprogramm sorgte Rainer Bungard. Diesmal stand eine Bootsfahrt auf dem Programm, Getränke inkludiert. Maja, die Tochter des Bootsbesitzers begleitete uns mit vielen Interessanten Geschichten rund um die Tour. Eher beiläufig erwähnte sie, dass ihre Tante die Mutter von Petra Martic sei. Na, wenn das kein gutes Omen für eine erfolgreiche Medenrunde ist. Im Hotel trafen oder lernten wir erneut viele Tennisbegeisterte kennen. Viele Grüße an dieser Stelle an den UTC Gersdorf und „Silvio Berlusconi“ aus Österreich.

Filip Antonijevic wieder Hessischer Vizemeister

Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Jüngsten wurde an diesem Wochenende beim HTV auf der Rosenhöhe in Offenbach Filip Antonijevic wieder Hessischer Vizemeister in der Altersklasse U 12. Filip spielte ein überragendes Turnier und musste sich erst in einem spannenden Endspiel gegen Fynn Kirschner vom TC Michelstadt mit 6:7 5:7 geschlagen geben. Wir gratulieren Filip zu seinem Erfolg.

Filip Antonijevic Vize-Bezirksmeister bei U 12

Herzlichen Glückwunsch an Filip Antonijevic zur Vize-Bezirksmeisterschaft bei den Junioren U 12. Filip, der als Kreismeister dieses Wochenende in seiner Altersklasse antrat, musste sich in einem spannenden Endspiel gegen Jonas Sommer vom TC Steinbach geschlagen geben.

Bereits am vergangenen Wochenende waren Julian Vesshoff als Kreismeister sowie Leonard Wendland bei den Junioren U 14,  Sarah Ay  bei den Juniorinnen U 14 und Nico Ritz bei den Junioren U 18 am Start. Sie waren nach dem neuen Reglement über die DTB-Ranglistenwertung in das Feld gekommen. Julian und Nico erreichten in ihrer Altersklasse jeweils das Viertelfinale. Wir gratulieren allen zur erfolgreichen teilnahme.

Filip links im Bild

Mit Karaoke in das neue Jahr

In bester Feierlaune präsentierten sich die Gäste zur Silvesterparty bei Adi. Nach dem leckeren Silvestermenü sorgte Karaoke für ausgelassene Stimmung. Jeder gab zum Schluss des Jahres noch einmal sein Bestes. Pünktlich zum Jahreswechsel ließ man es auf der Terrasse ordentlich krachen und man genoss den herrlichen Blick über den Silvesterhimmel von Mainz und das Rheintal. Danach ging es mit Karaoke feste weiter.

Wir wünschen allen Clubmitgliedern und Gästen ein gutes neues Jahr.

 

Kreismeisterschaft für Filip Antonijevic und Julian Vesshoff

Filip Antonijevic (Junioren U 12) und Julian Vesshoff (Junioren U 14) wurden am Wochenende in ihren Altersklassen jeweils Kreismeister. Beide stellten einmal mehr ihre Top-Form unter Beweis.  Filip gewann das Endspiel klar gegen Philipp Schuster vom TC am Bingert. Julian gewann in einem spannenden Match 7:5, 0:6, 10:7 gegen Oliver Müller vom TC am Bingert und freute sich damit über seine erste Kreismeisterschaft.  Auch sonst waren die Jugendlichen von TuS Eintracht Wiesbaden sehr erfolgreich. Nico Ritz (Junioren U 18) wurde Vizekreismeister und musste sich erst im Endspiel gegen Philipp Brunner vom TC Bierstadt geschlagen geben. Sarah Ay, die bei den Juniorinnen U 16 antreten musste und im Viertelfinale ihre Gegnerin mit LK 13 bezwang, hatte im Halbfinale gegen die spätere Kreismeisterin Alicia Eberwein vom WTHC schließlich das Nachsehen. Mit zwei Tiebreak-Siegen schaffte es auch Christopher Wendland (Junioren U 16) ins Halbfinale, verlor aber dort ebenso gegen den späteren Kreismeister Felix Habermann von TC BW Wiesbaden. Luis Ritz (Junioren U 16) und Leonard Wendland (Junioren U 14) erreichten jeweils das Viertelfinale. Leonard verlor hier das vereinsinterne Duell gegen Julian. Herzlichen Glückwunsch an alle Eintrachtler für ihre tollen Erfolge.

Saisonfinale mit Herbstlaubturnier

Am 3. Oktober trafen sich Jung und Alt zum traditionellen Herbstlaubturnier.  Mit viel Verve führten Natalie Steinsdörfer und Michaela Geuder dieses alljährlich zum Saisonfinale stattfindende Schleifchenturnier wieder durch. Nach der Siegerehrung gab es bei Oktoberfeststimmung Haxen und Festbier. Damit wurde die Saison 2017 offiziell beendet. Bis zum Platzabbau am 28. Oktober können die Plätze aber noch bespielt werden.

Jubiläumsfeier – 40 Jahre Tennisabteilung

Mit einem bunten Programm feierte am Samstag die Tennisabteilung von TuS Eintracht Wiesbaden ihr 40-jähriges Bestehen. Abteilungsvorstand Andreas Wendland freute sich neben den vielen aktiven Mitgliedern auch Ehemalige sowie Gründungsmitglieder begrüßen zu können. In seiner Ansprache würdigte er die Verdienste der Gründungsvorsitzenden Christel Kirchner, die sich mit viel Engagement und Herzblut für den Bau der Tennisanlage damals eingesetzt hatte. 11 Jahre stand sie der Abteilung vor. Uli Stolzenberg und Rolf Reppel haben eindrucksvoll auf Bildern und in Berichten diese Zeit dokumentiert. Von der Stadt Wiesbaden überbrachte Stadträtin Tomaschky-Fritz stellvertretend für den verhinderten Oberbürgermeister Sven Gerich, ihre Glückwünsche. Die Stv. Vorsitzende des Hauptvereins, Hannelore Schwerdtner, hob in ihrem Grußwort besonders die Mühe in der Gründungsphase noch einmal hervor. Großen Anklang fand im Anschluss an Kaffee und Kuchen die waldpädagogische Wanderung mit Revierförster Tim Brunsch, der Interessantes über die Hege des Waldes zu erklären wusste. Dejan Antonijevic, der bereits am frühen Morgen den Grill anheizte, wachte währenddessen über das Spanferkel, das es nach der Wanderung neben einem reichhaltigen Buffet zu essen gab. Geistige Erfrischung bot die inzwischen bewährte Cocktail-Bar der Herren 40.  Ab 20:00 Uhr amüsierten sich die Gäste auf der Jubiläums-Party bei Musik und Tanz. Mit perfekter Dance Music sorgte DJ Master SB für ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.