Alle Beiträge von Thomas

Einzel-Clubmeisterschaften 2017

An Pfingstsamstag fanden sich 3 Damen und 7 Herren ein, um die Einzel-Clubmeisterschaften auszuspielen. Es wurde im Gruppenmodus mit langen Sätzen bis 9  gespielt. Der Wettergott war an diesem Tag ein Eintrachtler. Trotz der explosiven Wetterlage rund um uns herum konnten wir bis auf eine kurze Regenpause das Turnier durchspielen.

Bei den Damen gewann Maja souverän beide Spiele. Im Kampf um Platz zwei behielt Anita in einem sehr spannenden Spiel gegen Magda mit 9:8 die Oberhand.

Die Herren spielten in zwei Gruppen. Die Vierergruppe dominierte Gunnar. Zweiter wurde Reza vor Christophé und Rolf. Die Dreiergruppe gewann Thomas. In einem ewig dauernden Match erkämpfte sich Adi mit 9:7 den zweiten Platz gegen Florian Gils. Am Ende waren alle Spieler ziemlich platt!

Das Herrenfinale fand an Pfingstmontag statt. In einem epischen 3 Stunden Match mit vielen spannenden Ballwechseln gewann Thomas mit 7:6, 6:4 gegen Gunnar und damit seinen ersten Vereinsmeistertitel. Vielen Dank auch an Andreas, der bei der Pokalübergabe die Finalisten entsprechend würdigte.

Einzel-Damen2017Einzel-Herren-2017

Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung in der Halle

Die letzten Jahre hatten wir immer Glück mit unserer traditionellen Saisoneröffnung am 1. Mai. Nicht so in diesem Jahr – das Wetter präsentierte sich mit Dauerregen und nur 8 Grad Temperatur äußerst bescheiden. Wohl dem, der mit Natalie und Michaela so hervorragende Turnierorganisatorinnen hat. Sie setzten alle Telefonhörer in Bewegung, organisierten kurzfristig die Schneiders-Halle für unser Schleifchenturnier und informierten auch noch viele Mitglieder.

Zwischen 12 und 15 Uhr kamen dann auch so viele motivierte Spielerinnen und Spieler, dass alle Plätze voll belegt waren. Insgesamt fanden 4 Spielrunden statt. Einzig Michaela gelang es, alle ihre Spiele (3 von 3) zu gewinnen.

Somit fand trotz des Regens ein wahrlich gelungener Saisonauftakt statt, der nach dem Turnier bei Adi seinen gebührenden Ausklang fand!

Doppel-Clubmeisterschaften 2016

Am ersten Septemberwochenende fanden die Doppel-lubmeisterschaften statt. Die Damen machten am Samstag mit der Mindestteilnehmerzahl von 3 Doppeln den Anfang. Das Damenturnier fand erstmals seit langer Zeit wieder statt. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ über zwei Gewinnsätze. Als stärkstes Doppel erwiesen sich Bettina und Magda, die mit zwei 2-Satz-Siegen auch den Pokal holten. Im spannenden Spiel um Platz 2 gewannen Anita und Patricia gegen Britta und Maja mit 10:8 im Champions-Tiebreak. Das Turnier hat den Damen viel Spaß gemacht und alle wollen nächstes Jahr wieder mitspielen. Dann bei hoffentlich etwas zahlreicherer Beteiligung. Der herrliche Tag fand bei Kaffee und Kuchen seinen gebührenden Ausklang.

Am Sonntag folgten die Herren, die mit 6 Doppeln an den Start gingen. Ausgespielt wurde in diesem Jahr erstmalig ein neuer Wanderpokal in langen Sätzen bis 9. In der Gruppe A lieferten sich Rolf/Udo und Florian/Nico ein knappes Match um den Gruppensieg. Florian und Nico gewannen am Ende mit 9:8, nachdem sie einen 4:8 Rückstand aufgeholt und 10 Matchbälle abgewehrt hatten!! Andreas mit Siggi bzw. Adi wurden Dritte in dieser Gruppe. Die Spiele in der Gruppe B verliefen sehr ausgeglichen. Die Vorjahressieger Gunnar/Thomas fuhren den Gruppensieg ein vor Marc/Matthias. Gottfried und Reza hatten hier nach starker Vorstellung das Nachsehen.
In den Halbfinals setzten sich die jeweiligen Gruppensieger durch. Besonders das Spiel Florian/Nico gegen Marc/Matthias verlief sehr spannend. Die „Jungen“ gewannen mit 9:7.
Das Finale gestalteten Gunnar und Thomas souverän. Allerdings konnte der von einer Fußverletzung gehandicapte Florian leider nicht mehr vollen Einsatz bringen. Finalergebnis: 9:4 und damit geht der Wanderpokal im ersten Jahr an Gunnar und Thomas.

DoppelClubmeisterschaft2016

Medenspiele 2016 im Aktivenbereich

In der gerade abgeschlossenen Medenspielrunde waren wir mit 9 Mannschaften am Start.

Im Damenbereich belegten beide Mannschaften Mittelfeldplätze. Sicherlich ein Erfolg für die Damenmannschaft, die im letzten Jahr den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte und nach schwierigem Start die Klasse am Ende souverän sicherte. Für die neu formierte Damen 30 Mannschaft war diese Saison ein guter Start. Einige Spielerinnen absolvierten ihre ersten Medenspiele. Hier könnte im nächsten Jahr sogar der Aufstieg angepeilt werden.

Bei den Herrenmannschaften lief die Saison durchwachsen. Sehr erfolgreich platzierten sich die Herren 50 und Herren 30 jeweils in der Bezirksoberliga. Nach dem dritten Platz im letzten Jahr fuhren die Herren 50 in einem spannenden Finale mit nur 6 verlorenen Spielen die Meisterschaft ein. Auch die Herren 30 platzierten sich nach einer guten Runde auf dem sehr guten 2. Platz. Den 2. Platz belegte auch die gut besetzte Herren 65 Mannschaft, die der Konkurrenz aus Geisenheim den Vortritt lassen musste. Unsere einzige 6-er Mannschaft muss als Tabellenletzter leider in die Kreisliga absteigen. Für die durch Verletzungspech geplagte Herren 40 Mannschaft reichte ein Sieg leider nicht zum Klassenerhalt.
Die Herrenmannschaft(4. Platz), Herren 40 II(7. Platz) und Herren 70(8. Platz in der Doppelrunde) komplettieren unsere diesjährige Aufstellung.

Wir sagen herzlichen Dank an alle beteiligten Spielerinnen und Spieler, ins besonders den Mannschaftsführer/innen, die mit ihrem Einsatz für einen reibungslosen Ablauf sorgen und damit unseren Verein unterstützen!

Ausblick auf die nächste Saison
Im Herrenbereich werden wir vermutlich in unveränderter Aufstellung antreten.
Auch im Damenbereich sind derzeit wieder zwei Mannschaften geplant. Da die Entwicklung in der Damen 30 Mannschaft sehr positiv ist, könnte bei weiteren Neuzugängen sogar zusätzlich eine Damen 40 Mannschaft antreten.

Auf jeden Fall freuen wir uns weiterhin über motivierte Sportler/innen, die unsere Mannschaften verstärken möchten!

Herren 50 steigen in die Gruppenliga auf

Nachdem in der letzten Saison die Herren 50 (4er) in der Bezirksoberliga noch den Aufstieg in die Gruppenliga als Tabellendritter knapp verpassten, errang man in dieser Saison die Meisterschaft und darf nun in der nächsten Saison in der Gruppenliga antreten, eine sportlich sicher interessante Herausforderung.

Obwohl das Match gegen den direkten Aufstiegskonkurrent BW Limburg unglücklich mit 2:4 verloren wurde, konnte man letzten Endes mit 12:2 Punkten dank der besseren Matchpunkte (u. a. fünf 6:0 Siege) die Meisterschaft feiern.

Entscheidend im Vergleich zu den anderen Mannschaften war die Ausgeglichenheit im Team, es wurde regelmäßig auf allen 4 Einzel-Positionen und in den Doppeln gepunktet.

An dem Erfolg beteiligt waren (u. a. Foto von links nach rechts):

Dr. Reza Ghoreichy, Thomas Schmitt, Hungkhuong Vu, Matthias Müller, Gunnar Strobel, Dr. Mario Gauer
H50

Einzel-Clubmeisterschaften 2016

Am Pfingstsamstag fanden die Vorrundenspiele und die Halbfinals der Herren statt. Gespielt wurde in vier Vorrundengruppen mit je drei Spielern, in denen sich alle vier Topgesetzten behaupteten.
Im ersten Halbfinale setzte sich der meisterschaftserfahrene Gunnar letztendlich deutlich mit 6:2, 6:2 gegen Leonard Bauer durch. Nico und Dr. Marc spielten das tolle zweite Halbfinale. Den ersten Satz dominierte Nico mit 6:3. Im sehr ausgeglichenen zweiten Satz musste Marc beim Stand von 4:5 leider mit einer Sprunggelenkverletzung aufgeben.

Das Finale zwischen Gunnar und Nico verlief im ersten Satz sehr einseitig. Nico gewann diesen mit fehlerfreiem Spiel 6:0! Der Endspielerprobte Gunnar steigerte sich nach einer kurzen Regenpause und gestaltete den zweiten Satz ausgeglichen. Zur Wende reichte es allerdings nicht mehr. Der Turniersieg ging erstmalig mit 6:0, 6:4 verdient an Nico.
Herzlichen Glückwunsch!
Einzel_Clubmeisterschaft_2016

Saisoneröffnung mit Rekordbeteiligung bei Schleifchenturnier

Auch in diesem Jahr hatten wir bei unserem traditionellen Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung am 1. Mai riesiges Wetterglück. Hatte es in der Nacht noch sintflutartige Niederschläge gegeben, zeigte sich der Frühling am nächsten Morgen von seiner sonnigsten Seite. Dank des starken Windes und der intensiven Sonneneinstrahlung waren die Plätze bis 11 Uhr in gutem Zustand und somit konnte das Schleifchenturnier bei herrlichen Bedingungen starten. Unter der wie immer souveränen Leitung von Natalie und Michaela kamen bei der Rekordbeteiligung von ca. 50 Mitgliedern 6 Runden zustande. Wie immer spielten gemischte Doppel, jung mit alt zusammen.

Die Gewinner hießen Michaela bei den Damen, Florian und Rolf bei den Herren sowie Mara bei den Jugendlichen.

Hier ein paar Impressionen von diesem schönen Tag.

Herrlicher Saisonabschluss mit Herbstlaubturnier und Oktoberfest

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten wir diese großartige Sommersaison mit dem Herbstlaubturnier abschließen. Traditionell spielten wir dieses unter der Leitung von Natalie und Michaela als Schleifchenturnier. Zahlreiche Mitglieder fanden sich bereits um 11 Uhr ein, um keine Runde zu versäumen. Wo es ging, wurden Mixed-Paarungen ausgelost. Den Sieg und attraktive Preise erspielten sich Melanie und Patricia bei den Damen, Oliver und Thomas bei den Herren sowie Christopher bei den Jugendlichen. Für das leibliche Wohl sorgten Adi und Magda mit bayerischen Schmankerln.
Schön wars mal wieder!

Herbstlaub2015

Erfolgreicher Freudenberg Cup mit Sommerfest 2015

Zum vierten Mal fand dieses Jahr der Freudenberg-Cup statt, der in einer Turnierserie vom 22.07. bis 26.07.  in den LK 16 bis 23, vom 03.08. bis 07.08. als DTB-Turnier für die Jugend sowie vom 05.08. bis 09.08. in den LK 1 bis 17 ausgetragen wurde. Knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden den Weg zur Tennisanlage auf dem Freudenberg, um fleißig LK-Punkte zu sammeln. Trotz extremer Wetterlagen mit Windgeschwindigkeiten über 80 km/h und  Temperaturen bis über 40 Grad konnte das Turnier reibungslos durchgezogen werden. Wir blicken zurück auf ein hochklassiges Turnier mit vielen spannenden, schönen und fairen Spielen. Wir freuen uns besonders über die erfolgreiche Teilnahme unserer Vereinsmitglieder. Die einzelnen Spielergebnisse und Platzierungen können hier eingesehen werden (Ergebnisse). Unser Dank gilt Marc Schechter für die professionelle Organisation und hervorragende Turnierleitung, Michaela Geuder für die engagierte Unterstützung, Rolf Reppel für den Ergebnisdienst am Bildschirm, den Abziehkids, die das wieder super gemacht haben und den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die ein Turnier in dieser Größenordnung nicht durchgeführt werden kann. Unser Dank gilt auch den Mitgliedern, die in dieser Zeit nur sehr einschränkt spielen konnten, für ihr Verständnis.

Zum ersten Mal fand dieses Jahr im Rahmen des Freudenberg-Cups auch unser Sommerfest statt. Das Eventteam um Marc Dieroff organisierte die Partynacht für unsere Mitglieder und externe Gäste. Bei lauen Temperaturen gab es heiße Beats und coole Cocktails. Für das leibliche Wohl sorgte Adi am Grill. „Fast wie im Urlaub“ war dann auch der Tenor aus der Menge gut gelaunter Menschen. Freuen wir uns auf eine hoffentlich genauso gelungene Fortsetzung im nächsten Jahr.

Hier einige Impressionen von Turnier(oben) und Sommerfest(unten):

  

Überblick zur Medenspielrunde im Aktivenbereich

SommerfestIn der gerade beendeten Medenspielrunde waren wir mit 7 Mannschaften im Aktivenbereich am Start. Außer den Herren 65 konnten alle Mannschaften ihre Klassen halten. Erfreulich, dass die im vergangenen Jahr aufgestiegenen Herren(Kreisliga A), Herren 40(Bezirksliga A) und Herren 50(Bezirksoberliga) in ihren Gruppen souverän agierten. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle zu Beginn der Saison konnten die Herren 50 mit dem 3. Rang die beste Platzierung im Herrenbereich einfahren. Nicht so erwartet wurde der gute Auftritt unserer Herren 40. Hier drückte sich die Nerven- und Doppelstärke in drei knappen 5:4-Siegen aus. Das zu Saisonbeginn durchgeführte Trainingslager in Kroatien zeigte offenbar positive Wirkung. Kurios die Abschlusstabelle in der Bezirksoberliga bei den Herren 60. Gerade einmal 3 Punkte trennten hier den Tallenzweiten vom Tabellenende. Vier Mannschaften belegten mit je 7:7 Punkten das breite Mittelfeld.

In diesem Jahr sorgte unsere neu formierte Damenmannschaft für den Aufstiegs-Lichtblick. Die zusammen mit dem TC 94 Wiesbaden gegründete Spielgemeinschaft setzte sich gegen starke Konkurrenz aus Hochheim durch und sicherte sich im letzten Spiel mit einem souveränen Auftritt gegen den Tabellendritten aus Eppstein die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga. Unten die erfolgreiche Mannschaft des letzten Spieltags. Von links Cordula Reppel, Julia Rasch, Ariana Matic und Ricarda Möller. Es fehlt Stammspielerin Laura Gemmerich, die erfolgreich durch Ariana Matic vertreten wurde.AufstiegDamen2015

Ausblick auf die nächste Saison
Im Damenbereich wird zusätzlich zur erfolgreichen Damenmannschaft auch eine Damen 30-Mannschaft, evtl. auch eine Damen 40-Mannschaft gemeldet.
Im Herrenbereich werden wir mit ähnlicher Aufstellung an den Start gehen. Auf jeden Fall wird eine zweite Mannschaft in der Altersklasse Herren 40 und/oder Herren 50 neu dazukommen. Ob die Herren 60 Mannschaft wieder startet, steht noch nicht fest. Einige Spieler wechseln in die Altersklasse 65.

Auf jeden Fall sucht der Verein jederzeit Spielerinnen und Spieler, die Interesse am Mannschaftsspiel haben. Insbesonders in den Altersklassen Damen 30(Kreisliga) und Herren 60(Bezirksoberliga). Interessierte Spieler/innen wenden sich bitte an Thomas Schmitt, sportwart@eintracht-Tennis.de.