Alle Beiträge von Andreas

U 14 – Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden sind Vize-Hessenmeister

Hessische Vizemeister U 14 2019

Ben Jäger, Filip Antonijevic, Leonard Wendland, Oliver Müller

Am Wochenende kämpften auf der Tennisanlage von TC Blau Weiß Kassel die U 14 – Meister in der Bezirksoberliga aus den sechs hessischen Tennisbezirken in einer Endrunde um die Hessenmeisterschaft. Aus dem Tennisbezirk Wiesbaden waren die Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden als Meister qualifiziert und als Mitfavoriten gesetzt. So mussten sie erst am Samstag im Halbfinale ran und trafen hier mit dem Messeler TC aus dem Tennisbezirk Darmstadt auf einen bärenstarken Gegner, der sich tagszuvor im Viertelfinale souverän gegen die Mannschaft vom TV Marburg durchsetzen konnte. Während Oliver Müller (6:0,6:0) und Filip Antonijevic (6:4, 6:4), der aktuelle Einzel-Vizehessenmeister bei U 13, ihre Einzel jeweils klar für sich entscheiden konnten, erkämpfte sich Ben Jäger mental sehr stark aufgelegt ein 7:6,7:6. Einzig Leonard Wendland  musste sich erkältungsgeschwächt im Einzel nach zwei Stunden 3:6, 0:6 seinem Gegner geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es somit 3:1. Ein Satz musste in den Doppeln gewonnen werden, um das Endspiel zu erreichen. Oliver und Filip dominierten ihr Doppel und gewannen am Ende verdient mit 6:0; 6:2. Auch das zweite Doppel mit Leonard und Ben gewannen sie im Match-Tiebreak. 5:1. Damit war die Vizemeisterschaft am Samstag schon sicher. Am Sonntag trafen sie im Endspiel auf einen übermächtigen Gegner vom TC Bad Vilbel aus dem Tennisbezirk Frankfurt. Während Ben sein Einzel klar mit 6:0, 6:1 für sich entscheiden konnte, verlor Leonard ebenso deutlich mit 1:6, 0:6. Auch Filip verlor sein Einzel 1:6, 3:6. Einen wahren Krimi lieferten sich Oliver gegen Leonhard Wagner von TC Bad Vilbel. Leonhard hatte am Ende das Spiel im Match-Tiebreak 17:15 für sich entschieden, nachdem zuvor Oliver 5 Matchbälle nicht verwandeln konnte. 1:3 nach den Einzel. Beide Doppel mussten also klar gewonnen werden, entsprechend risikofreudig stellten sie die Doppel. Oliver/Leonard und Filip/Ben verloren schließlich ihre Matches, am Ende ging das Finale trotz zum Teil sehr knapper Spiele doch deutlich 1:5 für Bad Vilbel aus. Glückwunsch für den Gegner.

Dennoch war die Freude der jungen Eintrachtler und der mitgereisten Fans einschließlich des Trainers Marc Schechter riesengroß. Mannschaftsführer Leonard sprach von einem einmaligen Erlebnis, obwohl es für Filip, Ben und ihn bereits das dritte Hessenfinale war. Bereits 2013 wurden sie mit der U 8-Mannschaft und 2015 mit der U 10-Mannschaft Vize-Hessenmeister.

Wir gratulieren der U 14 Mannschaft von TuS Eintracht Wiesbaden zur Vize-Hessenmeisterschaft und bedanken uns für die tolle Betreuung auf der Tennisanlage von TC Blau Weiss Kassel.  👍

Erfolgreich(st)e Medenrunde 2019

Wir gratulieren allen Meistern der diesjährigen Medenrunde:

Damen: Meister in der Bezirksoberliga und Aufstieg in die Gruppenliga

Cordula Reppel, Mareike Reinhardt, Ricarda Möller, Kristin Gresse, es fehlt Sarah Ay

Herren I: Meister in der Bezirksliga und Aufstieg in die Bezirksoberliga

Christopher Wendland, Nico Ritz, Julian Vesshoff, Filip Antonijevic,
es fehlt Tim Jäger

Junioren U 18 I: Meister in der Bezirksoberliga und Aufstieg in die Gruppenliga

Filip Antonijevic, Oliver Müller, Christopher Wendland, Julian Vesshoff

Junioren U 18 II: Meister in der Bezirksliga und Aufstieg in die Bezirksoberliga

Konstantin Bodenschatz, Ben Jäger, Adrian Walz, Leo Lenzner, es fehlen Tim Jäger, Leonard Wendland, Luis Ritz und Maciej Posala

Junioren U 14: Meister in der Bezirksoberliga und Qualifikation für die Endrunde um die Hessenmeisterschaft

Filip Antonijevic, Ben Jäger, Oliver Müller, Leonard Wendland

MSG mit Schierstein U 12 gemischt: Meister in der Kreisliga

Daniil Bär, Maurice Weidenmüller(TG Schierstein), Josua Küßner, Lina Schulte, Lukas Schulte und Milan Kunz

Über die Vizemeisterschaft freuen sich die Herren II in der Kreisliga, die Herren 30 und Herren 65 in der Bezirksoberliga sowie die Herren 40 in der Bezirksliga.

Freudenberg Cup 2019

Der 8. Freudenberg-Cup war wie immer ein sehr entspanntes Event mit familiärer Atmosphäre. So konnten die Wetterkapriolen geduldig ausgesessen werden und das Turnier trotzdem reibungslos ablaufen. Die Teilnehmer waren durchweg mit hohem Einsatz dabei und schenkten sich nichts.
Mit Sebastian Kink und Stephan Schulte gingen 2 Eintrachtler mit Heimvorteil auf den Platz. Die Finalspiele waren durchweg sehenswert und einige Zaungäste kamen auf der Anlage vorbei, um ihrem Favoriten beizustehen. Belohnt wurden die Teilnehmer und Zuschauer am Final-Sonntag dann mit bestem Tenniswetter.
Bei den Damen 30 siegte Nadine Rauch vom TC BW Wiesbaden vor Svenja Horne vom Massenheimer TV. Den Freudenberg-Cup-Sieg Damen 50 konnte sich wiederholt Astrid Mecky vom TC BW Bad Soden sichern. Bei den Herren siegten Eintrachtler Stephan Schulte (H30), Winfried Kosch (H50) aus Eltville, Jürgen Schnell (H60) vom SC Kohlheck, sowie Battista Cusseddu (H70) vom WTHC. Wir gratulieren allen herzlich!
Für die Sieger gab es unter anderem home-made Quitten-Secco der Familie Ritz aus Frauenstein. Sozusagen „Eintracht-Secco“. 😉 Prost!

Vielen Dank an Marc Schechter, Nico und Luis Ritz sowie Christopher Wendland für die Leitung des Turniers!

Sieger

Impressionen

Erfolge bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften

Wie bereits im Newsletter angekündigt, wurden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften vom 20.- 23. Juni auf drei Wiesbadener Anlagen, darunter unsere eigene, ausgetragen. Die Veranstaltung war ein gelungener Erfolg, die bei bestem Wetter einwandfrei durchgeführt werden konnte. Einige Eintrachtler halfen dem Veranstalter bei der Durchführung der U8-U9 Konkurrenz am Donnerstag und machten durchweg einen guten Job.

Besonders stolz sind wir neben dem positiven Feedback der Gäste und Turnierveranstalter auf unseren eigenen Tennis-Nachwuchs, der am Turnier erfolgreich teilnahm. Hier sind die Namen Filip Antonijevic, Leonard Wendland, Ben Jäger, Christopher Wendland, Julian Veßhoff, Oliver Müller sowie Sarah Ay zu nennen, die in ihren Konkurrenzen in U13, U14 sowie U16 antraten.

Leonard Wendland musste sich bereits in Runde eins geschlagen geben, konnte aber die Nebenrunde souverän für sich entscheiden.
Auch Bruder Christopher schied leider im Achtelfinale aus. Etwas weiter kam Ben Jäger, der erst im Viertelfinale unterlag.

Mit großer Freude dürfen wir 4 Vize-Bezirksmeister aus unserer Jugend stellen: Sarah Ay, Julian Veßhoff, Oliver Müller sowie Filip Antonijevic unterlagen jeweils erst im Finale.
Wir sind sehr stolz auf unsere Spieler und gratulieren allen zur erfolgreichen Teilnahme.

Der Turnierveranstalter turnier-profi.de fand in seinem Turniernewsletter lobende Worte für unseren Verein:
„#eintrachtwiesbaden
„Die wohl beste Jugendarbeit in Wiesbaden, wenn nicht sogar nicht in ganz Hessen, wird bei Eintracht Wiesbaden zelebriert. Bei all unseren Turnieren entdecken wir immer Talente, die dem Wiesbadener Verein angehören. Wir sagen: beispielhaft!“

Wir sagen: das hört man gern, vielen Dank für das tolle feedback

Eintracht-Kids bei den Jugendkreismeisterschaften

An den Kreismeisterschaften hielten diesmal nur 2 Eintrachtler die Fahne des Vereins hoch.
Lukas und Lina Schulte versuchten sich in der jeweiligen Konkurrenz zu behaupten. Für Lukas war in der U12 leider schon in der ersten Runde Schluss. Er musste sich Philip Portal klar geschlagen geben. Besser lief es für Schwester Lina bei den U10 Juniorinnen. Sie konnte sich in ihrer Gruppe durchspielen und traf erst im Finale auf Fiona Pradt, die sich erneut souverän den Titel sicherte.
Bei sommerlichen Temperaturen konnte das Turnier reibungslos durchgeführt werden.

Wir gratulieren Lina zum erneuten Vize-Kreismeister-Titel.

WTO – ITF-Finale mit starker Eintrachtlerbeteiligung

Beim Finale der Wiesbaden Tennis Open zwischen Barbora Krejcikova (CZE) und Katarina Zavatska (UKR) auf der Platzanlage vom TC Bierstadt war auch die Eintracht stark vertreten. Bei kühlen Temperaturen sahen die Zuschauer heiße Ralleys der Finalistinnen, scharfe Augen unserer Linienrichter Luis Ritz und Christopher Wendland sowie einen flinken Balljungen Leonard Wendland. Aber auch sonst war die Eintracht zahlreich vertreten. Allen voran Peter Gresch, Vorsitzender des Hauptvereins und einer der Hauptsponsoren der WTO. Mit Thomas Schmitt und Andreas Wendland war der Vorstand der Tennisabteilung ebenso vertreten wie weitere Mitglieder, die begeistert ein hochklassiges Finale mit langen Ballwechsel, Stöhnen und Schreien der Vorjahresfinalistin Katarina Zavatska sowie druckvollen Schlägen von Barbora Kreijcikova sahen, die sich am Ende mit 6:4, 7:6 durchsetzen konnte und von Innenminister Peter Beuth als Siegerin geehrt wurde. Die Tennisabteilung von TuS Eintracht Wiesbaden graturliert dem Tournament Director Rolf Schmid und seinem Team für den überaus gelungenen Turnierverlauf. Great Job.

Vamos a Mallorca 2019 – Herren 40 zur Saisonvorbereitung in Soller

Die mittlerweile 5. Auflage des Herren 40 Trainingslagers ging zum ersten Mal nach Mallorca, auf die Insel von Rafael Nadal. Unter der maßgeblichen Organisation von Florian Bodenschatz trafen mit Matthias Müller, Markus Leugner, Jörg Schultheiß, Frank Jaitner, Siggi Keber, Christian Cibis, Claus Liesegang, Rainer Bungard und Andreas Wendland 10 Spieler zu einer 5-tägigen Saisonvorbereitung zusammen. Mannschaftsarzt Dr. Marc Dieroff blieb dieses Mal mit (Vor-)Vaterfreuden zuhause, war aber über WhatsApp auf dem Laufenden.
Der spanische Wettergott ist Einracht-Fan und meinte es wie in den Vorjahren in Istrien sehr gut mit uns. Das Bilderbuchwetter ermöglichte tolle Trainingseinheiten und außerhalb des Platzes sonnige Erholung.
Sehr beeindruckend war vor allem die verwunschene Finca im mallorquinischen Stil hoch oben auf den Terrassen von Soller. Zum Glück hatten wir nur Kleinwagen gemietet und nicht einen Mannschaftsbus. Kurve um Kurve schraubte sich am Ortseingang der enge Weg bergauf zu der Finca, von der aus wir eine postkartenreife Aussicht hinunter in die Stadt mit ihren schimmernden Dächern und ihrer Bimmelbahn hatten.
Nach den Trainingseinheiten fanden wir am Strand oder am Pool bei herrlicher Kulisse die notwendige Entspannung. Wer wollte, pflückte sich im Garten eine leuchtende Orange oder Zitrone und trank auch noch das eine oder andere Cerveza. Herrlich. Am Abend entpuppte sich Jörg als wahrer Künstler der Küche und am Grill stand wie immer Matthias als Grillmeister mit Zertifikat der Weber Grill Academy.
Natürlich durfte auch ein Ausflug nach Palma ebenso wenig fehlen wie eine Fahrt nach Port de Soller.
Bereits einen Tag früher musste Claus Liesegang abreisen. Er moderierte als verantwortlicher Chefredakteur der Märkischen-Oder-Zeitung (MOZ) souverän am nächsten Tag den Bürgerdialog mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Schwedt. Gut gemacht Claus.
Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Matthias am letzten Tag, die ambulant versorgt werden musste. Matthias verletzte sich allerdings nicht beim Tennis, sondern bei der Küchenarbeit. Tja…
Alles in allem hat sich das neue Format mit Selbstverpflegung bewährt und es wurden die hochgesteckten Erwartungen mehr als erfüllt – vom Abflug bis zur Rückkehr nach Deutschland war alles muy perfecto.

Gute Laune beim Platzaufbau

Gut gelaunt trafen sich viele fleißige Helferinnen und Helfer zum Platzaufbau, um anschließend die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse zu genießen. Schließlich hatte man sich nach einem langen Winter viel zu erzählen. Zur Stärkung gab es wieder Adis leckere Bohnensuppe. Ein Saisonaufschlag nach Maß.

Die Plätze bedürfen noch ein wenig der Platzpflege und sind daher bis auf weiteres gesperrt. Hoffen wir auf Sonne und Wärme, damit wir sie baldmöglichst zum Spielen freigeben können.