Alle Beiträge von Andreas

Öffnung der Tennisplätze unter Coronabedingungen

Liebe Tennis-Eintrachtler*innen,

wir dürfen vorsichtig wieder auf die Plätze, räumliche Distanz und Hygienemaßnahmen sind und bleiben aber das Gebot der Stunde – auch auf der Tennisanlage.

Es gelten die strengen Vorgaben der Hessischen Landesregierung bezüglich des Coronavirus. Nach der  Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 07. Mai 2020 (s. § 2 Abs. 2 Ziff. 2 der VO) ist der Trainingsbetrieb unter den folgenden Umständen gestattet:

  • er muss kontaktfrei ausgeübt werden
  • ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen ist zu gewährleisten
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, werden umgesetzt
  • Umkleidekabinen, Dusch-­ und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, bleiben geschlossen
  • der Zutritt zur Sportstätte erfolgt unter Vermeidung von Warteschlangen
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-­Institutes werden keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt
  • es sind keine Zuschauer erlaubt
  • Die Empfehlungen des Robert Koch-­Instituts zur Hygiene sind zu beachten (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html)

Wir nehmen diese strengen Auflagen gemeinsam als Verein ernst und haben zur Umsetzung in Anlehnung der Empfehlungen des Hessischen Tennisverbandes (https://www.htv-tennis.de/tennispl%C3%A4tze-in-hessen-wieder-ge%C3%B6ffnet.php ) demgemäß folgende Regelungen aufgestellt, die strikt einzuhalten sind und ab Öffnung der Tennisanlage am 09. Mai bis auf Weiteres Gültigkeit haben. 

Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mind. 1,5 m muss durchgängig auf der gesamten Anlage, auch beim Warten, Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Spielpausen eingehalten werden. Auf jedem Platz stehen zwei Spielerbänke in ausreichendem Abstand. 

Wir sind nicht unhöflich, sondern umsichtig; statt eines Händedrucks schenken wir ein freundliches Lächeln.

Doppel bzw. 4er Training sind entsprechend den Empfehlungen des HTV erlaubt.

Vor dem Tennis spielen ist zwingend eine Reservierung mit Namen aller Spieler im Belegbuch vorzunehmen. Dies gilt auch dann, wenn alle Plätze frei sind. Es geht darum, im Zweifel eine Infektionskette nachvollziehen zu können. Gastspieler sind bis auf Weiteres nicht erlaubt. Ausgenommen sind Trainingsstunden über die Tennisschule Marc Schechter, die hierfür separat eine Anwesenheitsliste führt.

Die Umkleide- und Duschräume bleiben zunächst geschlossen, die Toiletten sowie der Flur mit dem Belegbuch sind geöffnet. Bitte hier die Hinweisschilder und Abstandsmarkierungen beachten und das bereitgestellte Desinfektionsmittel benutzen.   

Das Clubrestaurant bleibt bis einschließlich Donnerstag, 14. Mai geschlossen, ein Aufenthalt auf der Terrasse ist nur zur Essensabholung oder bei Regenpausen unter Einhaltung des Mindestabstandes gestattet. Ein geselliger Aufenthalt bleibt untersagt. Nach § 4 Abs. 2 der VO darf Adi sein Clubrestaurant mit Außenbewirtschaftung auf der Terrasse mit den dort benannten strengen Auflagen ab dem 15. Mai öffnen.  

Für nachweislich mit dem Coronavirus Infizierte ist ein Betreten der Anlage untersagt. Generell sollen Personen mit Fieber bzw.  Atemwegs- oder grippalen Symptomen sich nicht auf der Anlage aufhalten.  

Eine generelle Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen besteht nicht.

Für die Umsetzung der Vorgaben sind wir als Vorstand und Corona-Beauftragte verantwortlich. Den Anordnungen des Vorstands und der eingesetzten Trainer ist unbedingt Folge zu leisten. 

Wir bitten um Verständnis und danken allen für die Unterstützung.

Euer Vorstand

Schleifchenturnier am 01. Mai muss ausfallen

Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern machen es vor und öffnen nächste Woche unter Auflagen ihre Tennisanlagen. Hessen ist aktuell leider noch nicht dabei. Die Beschränkungen für Sportanlagen gelten bis mindestens zum 3. Mai. Damit fällt leider auch unser gewohnter Saisonauftakt am 1. Mai aus. Wir hoffen aber, dass auch unsere Anlage bald – sicherlich unter bestimmten Auflagen – öffnen darf und wir den Sportbetrieb wieder aufnehmen können. Wenn auch etwas anders als gewohnt.

Auch den Platzaufbau werden wir in diesem Jahr anders organisieren müssen, Infos hierzu folgen per Mail, wenn es soweit ist.

Wir halten euch auf dem Laufenden. Bleibt gesund.

Euer Tennis-Vorstand

Covid-19 Pandemie

Liebe Mitglieder, liebe Tennisfreunde der Eintracht Wiesbaden,

leider stehen wir nun alle wegen der Covid-19 Pandemie vor einer neuen und ungewissen Situation. Beinahe sich stündlich verändernde Rahmenbedingungen sorgen dafür, dass wir keine verbindlichen Aussagen zur Sommersaison heute treffen können. Wir hoffen natürlich, dass sich die Lage möglichst bald entspannt und wir mit dem Tennisbetrieb beginnen können. Wir verfolgen eng die Empfehlungen und Vorgaben der Verbände und staatlichen Stellen sowie des Hauptvereins, s. a. die Maßnahmen und Empfehlungen des HTV unter https://htv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/federationNews?federation=HTV und der Landesregierung unter https://www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen

Wir halten Euch über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden. Stand jetzt geht aber gar nichts!

Auch das Vereinsheim mit Adis Club-Restaurant muss ab heute geschlossen bleiben. Allerdings können Essen zur Abholung von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr bestellt werden. Tel. Bestellungen unter 0611/410266 nimmt Adi für Euch gerne entgegen. Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ist Pizzatag.

Danke für Euer Verständnis und bleibt gesund, Ihr Lieben!

Euer Vorstand

Sanierungsprojekt Herrendusche steht!

Große Hilfe: Unsere Gebäudeversicherung tritt doch für die Folgeschäden durch den Wasseraustritt ein.

Großzügig: Unser Installateur spendet die Installationsarbeiten im Duschbereich.

Großartig: Spenden von Mitgliedern sind bereits eingegangen.

Damit ist die Finanzierung der notwendigen Arbeiten in der Herrendusche in trockenen Tüchern und auch der Zeitplan sieht noch gut aus, so dass wir zuversichtlich sind, in die neue Saison MIT einer Herrendusche starten zu können.

Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und alle Spender, ohne Euch wäre das nicht möglich!

Jetzt geht es auch direkt los mit den Trocknungs- und Installationsarbeiten…

… Fortsetzung folgt …

Sanierungsprojekt Herrendusche nimmt Fahrt auf

Wie in der Mitgliederversammlung im November bereits angesprochen, haben wir einen Wasserschaden im Bereich der Herrendusche. Nach der Ursachenklärung steht nun die Schadensbeseitigung an, die leider mit einer Komplettsanierung des (Herren-)Duschbereichs verbunden ist, was Kosten fast im 5-stelligen Bereich mit sich bringt.

Die Finanzierung des Projekts ist in Arbeit. Da die Dusche aber in diesem Zustand sowieso nicht mehr nutzbar ist, wird die Winterpause genutzt, um mit den notwendigen Arbeiten zu beginnen. Deshalb ging es vergangenes Wochenende mit tatkräftiger Unterstützung der Herren 30/40/50 los, und es wurde laut und staubig im Vereinsheim. Magda und Adi sorgten für das leibliche Wohl der Helfer. Micha und Mareike für die Frauenquote im Abriss-Trupp. 😉

Der Abriss wird alsbald fertig sein, die dann notwendigen Aufbauarbeiten werden von Fachfirmen durchgeführt, wenn die finanziellen Mittel geklärt sind. Vielen Dank an alle Helfer, die sich teilweise den ganzen Tag engagiert haben, und damit dem Verein die Abrisskosten gespart haben.

Es ist natürlich auch immer möglich, unserer Abteilung zweckgebunden Spenden zukommen zu lassen. (TUS Eintracht Wiesbaden 1846 J.P., DE43510900000015122900) Bei Spenden größer 100 Euro wird eine Spendenbescheinigung von unseren Kassenwartinnen über den Hauptverein organisiert.

+++

Der Abriss konnte am letzten Wochenende abgeschlossen werden.

Vielen Dank an alle Helfer, die „neu“ oder „erneut“ im Einsatz waren!!

Wir werden hier über den weiteren Verlauf des Projekts informieren.

Eintracht-Jugend fightet bei den Bezirksmeisterschaften

Mit fünf Jugendlichen war unser Verein gut vertreten auf den diesjährigen Winter-Bezirksmeisterschaften unseres Tennisbezirks. Neben Filip Antonijevic und den Wendland-Brüdern Christopher und Leonard konnten sich auch Sarah Ay und Lina Schulte für das jeweilige Hauptfeld qualifizieren.

Eintracht-Küken Lina setzte sich in Runde eins der U11-Konkurrenz zunächst gegen Nelly-Sophie Schumann vom TC Taunusstein durch mit 7:5 und 6:4. In Runde zwei musste sie sich allerdings Emilia Brune vom TC Bad Homburg geschlagen geben. Emilia war im Feld auf eins gesetzt und wurde der Favoritenrolle gerecht: sie gewann das Turnier auch in diesem Jahr.

Sarah Ay hatte bei U16 gleich in Runde eins eine große Herausforderung vor sich: die auf drei gesetzte Rebecca von Schilling vom TC Schwalbach. Sarah hielt zunächst gut mit und verlor aber schlussendlich im Match-Tiebreak nach 6:3, 2:6, 6:10.

Filip Antonijevic war in der U14-Konkurrenz selbst auf zwei gesetzt und gewann Runde eins souverän mit 6:1 und 6:2 gegen Maximilian Braith von Grün-Weiss. Auch die zweite Runde konnte er mit ähnlichem Ergebnis für sich entscheiden. Leider war dann auch für ihn im Halbfinale Schluss: Er verlor im Tie-Break gegen Maximilian Schmidt vom TC Steinbach. Die Konkurrenz gewann am Ende Jonas Sommer, ebenfalls aus Steinbach.

Leonard Wendland (U16) hatte leider kein Glück und musste sich seinem ersten Gegner Maarten Müller aus Eltville klar geschlagen geben. Sein Bruder Christopher verlor ebenso bei den U18ern in Runde eins gegen den auf drei gesetzten Felix Habermann vom WTHC.

Bei der Herren-Konkurrenz der Bezirksmeisterschaften, die bereits am 12.01. ausgetragen wurden, startete Nico Ritz für unseren Verein. Leider war auch ihm ein frühes Aus beschehrt, da er seinem ersten Gegner Johann Busch (Dt. Rangliste 669) mit 1:6 und 4:6 unterlag.

Aber egal, wie weit sie kamen: Alle unsere Spieler haben sehr gut gespielt, ihr Bestes gegeben, sicherlich viel gelernt und den Verein bestens vertreten. Wir freuen uns über die Teilnahme und wünschen für das nächste Mal mehr Glück bei der Auslosung. 😉

Wir danken dem Veranstalter turnier-profi.de für die Fotos von der Veranstaltung.

Lina Schulte erneut Vize-Kreismeisterin

Bei den diesjährigen Winter-Kreismeisterschaften des Tenniskreises Wiesbaden Stadt nahmen nur 2 Eintrachtler teil.
Luis Ritz bei der U18 Herren-Konkurrenz und Lina Schulte bei den U11 Juniorinnen.

Für Luis war leider schon nach der ersten Runde im K.O.-System Schluss. Mit 4:6, 3:6 unterlag er Ruben Ballnath vom WTHC.

Die Juniorinnen hatten dagegen Gruppenspiele und Lina setzte sich in ihrer Gruppe mit 6:4, 6:4 gegen Ida Spieker von Blau-Weiss sowie mit 6:1,6:2 gegen Juliana Friebl vom TC Nordenstadt durch. Am Sonntag musste sie sich allerdings erneut einer gut aufgelegten Fiona Pradt (Blau-Weiss) im Finale geschlagen geben, wobei das Ergebnis mit 0:6, 0:6 darüber hinwegtäuscht, dass fast alle Spiele nur knapp verloren gingen, und auch Lina durchaus stark gespielt hat.
Wir gratulieren Lina zum erneuten Vize-Kreismeister-Titel und danken allen für die Teilnahme am Turnier.