Lina Schulte erneut Kreismeisterin

Bei den diesjährigen Winter-Kreismeisterschaften des Tenniskreises Wiesbaden Stadt nahmen nur 2 Eintrachtler teil.
Luis Ritz bei der U18 Herren-Konkurrenz und Lina Schulte bei den U11 Juniorinnen.

Für Luis war leider schon nach der ersten Runde im K.O.-System Schluss. Mit 4:6, 3:6 unterlag er Ruben Ballnath vom WTHC.

Die Juniorinnen hatten dagegen Gruppenspiele und Lina setzte sich in ihrer Gruppe mit 6:4, 6:4 gegen Ida Spieker von Blau-Weiss sowie mit 6:1,6:2 gegen Juliana Friebl vom TC Nordenstadt durch. Am Sonntag musste sie sich allerdings erneut einer gut aufgelegten Fiona Pradt (Blau-Weiss) im Finale geschlagen geben, wobei das Ergebnis mit 0:6, 0:6 darüber hinwegtäuscht, dass fast alle Spiele nur knapp verloren gingen, und auch Lina durchaus stark gespielt hat.
Wir gratulieren Lina zum erneuten Vize-Kreismeister-Titel und danken allen für die Teilnahme am Turnier.

Eintracht-Kids auf der Eisbahn

Die Jüngsten der Tennisabteilung trafen sich zum Saisonabschluss mit ihren Familien vergangenen Sonntag auf der gut besuchten Henkell-Eisbahn.
Bei bestem Wetter konnten wir zusammen einige Runden drehen und stellten bei den ersten Schlittschuhversuchen Rundenrekorde auf.
Anschließend ließen wir den Nachmittag bei Adi gemütlich ausklingen. Frohe Weihnachten allerseits.

Einzel-Clubmeisterschaften 2019

In den letzten 3 Wochen fanden die Einzel-Clubmeisterschaften statt. Gespielt wurde dieses Jahr im klassischen k.o. Turniersystem. Mangels Teilnehmerinnen und Teilnehmern fielen die U30-Turniere aus. Bei den Senioren/innen Ü30 meldeten 4 Damen und 12 Herren. Leider konnte bei den Damen aufgrund von Verletzungen nur ein Spiel beendet werden, wobei dieses Turnier annulliert wurde.

Anders stellte sich die Situation bei den Herren dar. Hier gab es einige spannendende Spiele begleitet von zahlreichen interessierten Zuschauern. Die Auslosung ergab, dass die beiden Turnierfavoriten Stephan und Markus bereits im Viertelfinale aufeinandertrafen. Titelverteidiger Stephan setzte sich in einem guten Spiel mit 6:3, 6:3 durch.

Im Finale traf Stephan auf Gunnar. Beide Spieler blieben in ihren vorherigen Spielen ohne Satzverlust. Das Finale verlief dann auch im ersten Satz recht ausgeglichen. Im zweiten Satz dominierte dann Stephan und er gewann somit verdient mit 6:3, 6:1 erneut die Clubmeisterschaft.

Nach dem von allen Beteiligten gelobten neuen Modus wird somit auch im nächsten Jahr gespielt werden.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde im Anschluss an die Siegerehrung eine Tennistasche verlost. Unser Präsident höchstpersönlich loste den beim Finale als Zuschauer anwesenden Mario als Gewinner.

U 14 – Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden sind Vize-Hessenmeister

Hessische Vizemeister U 14 2019

Ben Jäger, Filip Antonijevic, Leonard Wendland, Oliver Müller

Am Wochenende kämpften auf der Tennisanlage von TC Blau Weiß Kassel die U 14 – Meister in der Bezirksoberliga aus den sechs hessischen Tennisbezirken in einer Endrunde um die Hessenmeisterschaft. Aus dem Tennisbezirk Wiesbaden waren die Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden als Meister qualifiziert und als Mitfavoriten gesetzt. So mussten sie erst am Samstag im Halbfinale ran und trafen hier mit dem Messeler TC aus dem Tennisbezirk Darmstadt auf einen bärenstarken Gegner, der sich tagszuvor im Viertelfinale souverän gegen die Mannschaft vom TV Marburg durchsetzen konnte. Während Oliver Müller (6:0,6:0) und Filip Antonijevic (6:4, 6:4), der aktuelle Einzel-Vizehessenmeister bei U 13, ihre Einzel jeweils klar für sich entscheiden konnten, erkämpfte sich Ben Jäger mental sehr stark aufgelegt ein 7:6,7:6. Einzig Leonard Wendland  musste sich erkältungsgeschwächt im Einzel nach zwei Stunden 3:6, 0:6 seinem Gegner geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es somit 3:1. Ein Satz musste in den Doppeln gewonnen werden, um das Endspiel zu erreichen. Oliver und Filip dominierten ihr Doppel und gewannen am Ende verdient mit 6:0; 6:2. Auch das zweite Doppel mit Leonard und Ben gewannen sie im Match-Tiebreak. 5:1. Damit war die Vizemeisterschaft am Samstag schon sicher. Am Sonntag trafen sie im Endspiel auf einen übermächtigen Gegner vom TC Bad Vilbel aus dem Tennisbezirk Frankfurt. Während Ben sein Einzel klar mit 6:0, 6:1 für sich entscheiden konnte, verlor Leonard ebenso deutlich mit 1:6, 0:6. Auch Filip verlor sein Einzel 1:6, 3:6. Einen wahren Krimi lieferten sich Oliver gegen Leonhard Wagner von TC Bad Vilbel. Leonhard hatte am Ende das Spiel im Match-Tiebreak 17:15 für sich entschieden, nachdem zuvor Oliver 5 Matchbälle nicht verwandeln konnte. 1:3 nach den Einzel. Beide Doppel mussten also klar gewonnen werden, entsprechend risikofreudig stellten sie die Doppel. Oliver/Leonard und Filip/Ben verloren schließlich ihre Matches, am Ende ging das Finale trotz zum Teil sehr knapper Spiele doch deutlich 1:5 für Bad Vilbel aus. Glückwunsch für den Gegner.

Dennoch war die Freude der jungen Eintrachtler und der mitgereisten Fans einschließlich des Trainers Marc Schechter riesengroß. Mannschaftsführer Leonard sprach von einem einmaligen Erlebnis, obwohl es für Filip, Ben und ihn bereits das dritte Hessenfinale war. Bereits 2013 wurden sie mit der U 8-Mannschaft und 2015 mit der U 10-Mannschaft Vize-Hessenmeister.

Wir gratulieren der U 14 Mannschaft von TuS Eintracht Wiesbaden zur Vize-Hessenmeisterschaft und bedanken uns für die tolle Betreuung auf der Tennisanlage von TC Blau Weiss Kassel.  👍

Erfolgreich(st)e Medenrunde 2019

Wir gratulieren allen Meistern der diesjährigen Medenrunde:

Damen: Meister in der Bezirksoberliga und Aufstieg in die Gruppenliga

Cordula Reppel, Mareike Reinhardt, Ricarda Möller, Kristin Gresse, es fehlt Sarah Ay

Herren I: Meister in der Bezirksliga und Aufstieg in die Bezirksoberliga

Christopher Wendland, Nico Ritz, Julian Vesshoff, Filip Antonijevic,
es fehlt Tim Jäger

Junioren U 18 I: Meister in der Bezirksoberliga und Aufstieg in die Gruppenliga

Filip Antonijevic, Oliver Müller, Christopher Wendland, Julian Vesshoff

Junioren U 18 II: Meister in der Bezirksliga und Aufstieg in die Bezirksoberliga

Konstantin Bodenschatz, Ben Jäger, Adrian Walz, Leo Lenzner, es fehlen Tim Jäger, Leonard Wendland, Luis Ritz und Maciej Posala

Junioren U 14: Meister in der Bezirksoberliga und Qualifikation für die Endrunde um die Hessenmeisterschaft

Filip Antonijevic, Ben Jäger, Oliver Müller, Leonard Wendland

MSG mit Schierstein U 12 gemischt: Meister in der Kreisliga

Daniil Bär, Maurice Weidenmüller(TG Schierstein), Josua Küßner, Lina Schulte, Lukas Schulte und Milan Kunz

Über die Vizemeisterschaft freuen sich die Herren II in der Kreisliga, die Herren 30 und Herren 65 in der Bezirksoberliga sowie die Herren 40 in der Bezirksliga.

Freudenberg Cup 2019

Der 8. Freudenberg-Cup war wie immer ein sehr entspanntes Event mit familiärer Atmosphäre. So konnten die Wetterkapriolen geduldig ausgesessen werden und das Turnier trotzdem reibungslos ablaufen. Die Teilnehmer waren durchweg mit hohem Einsatz dabei und schenkten sich nichts.
Mit Sebastian Kink und Stephan Schulte gingen 2 Eintrachtler mit Heimvorteil auf den Platz. Die Finalspiele waren durchweg sehenswert und einige Zaungäste kamen auf der Anlage vorbei, um ihrem Favoriten beizustehen. Belohnt wurden die Teilnehmer und Zuschauer am Final-Sonntag dann mit bestem Tenniswetter.
Bei den Damen 30 siegte Nadine Rauch vom TC BW Wiesbaden vor Svenja Horne vom Massenheimer TV. Den Freudenberg-Cup-Sieg Damen 50 konnte sich wiederholt Astrid Mecky vom TC BW Bad Soden sichern. Bei den Herren siegten Eintrachtler Stephan Schulte (H30), Winfried Kosch (H50) aus Eltville, Jürgen Schnell (H60) vom SC Kohlheck, sowie Battista Cusseddu (H70) vom WTHC. Wir gratulieren allen herzlich!
Für die Sieger gab es unter anderem home-made Quitten-Secco der Familie Ritz aus Frauenstein. Sozusagen „Eintracht-Secco“. 😉 Prost!

Vielen Dank an Marc Schechter, Nico und Luis Ritz sowie Christopher Wendland für die Leitung des Turniers!

Sieger

Impressionen

7. Freudenberg-Cup Jugend trotzt dem Wetter

Nachdem Petrus dem Freudenberg-Cup in diesem Jahr einen schlechten Start beschehrt hat, wurde das verflixte siebte Turnier dennoch zum Erfolg.

Sinnflutartige Regenfälle sorgten zunächst für Spielverlegungen in größerem Umfang und beschehrten der Tunierleitung nebst Helfern lange Tage auf dem Platz. Zum Glück verarbeiten unsere Tennisplätze die Wassermengen sehr gut, so dass es kurz nach dem Regen immer schnell weitergehen konnte. Am Samstag beruhigte sich das Wetter glücklicherweise etwas und ließ deutlich mehr Spiele zu. 90 Teilnehmer warteten nämlich auf ihren Einsatz im Tableau oder auch der Nebenrunde. Nicht immer ging es ganz ohne Hilfe von außen, doch überwiegend liefen die Duelle fair und friedlich ab.

Auch unser Eintracht-Nachwuchs war in einigen Konkurrenzen vertreten. So nahmen Sarah Ay (D18), Julian Veßhoff, Luis Ritz, Tim Jäger (alle H18), sowie Ben Jäger (H14) am Turnier teil. Besonders erfolgreich verlief das Turnier für Julian, der als einziger Eintrachtler das Finale erreichte.