Eintracht-Jugend fightet bei den Bezirksmeisterschaften

Mit fünf Jugendlichen war unser Verein gut vertreten auf den diesjährigen Winter-Bezirksmeisterschaften unseres Tennisbezirks. Neben Filip Antonijevic und den Wendland-Brüdern Christopher und Leonard konnten sich auch Sarah Ay und Lina Schulte für das jeweilige Hauptfeld qualifizieren.

Eintracht-Küken Lina setzte sich in Runde eins der U11-Konkurrenz zunächst gegen Nelly-Sophie Schumann vom TC Taunusstein durch mit 7:5 und 6:4. In Runde zwei musste sie sich allerdings Emilia Brune vom TC Bad Homburg geschlagen geben. Emilia war im Feld auf eins gesetzt und wurde der Favoritenrolle gerecht: sie gewann das Turnier auch in diesem Jahr.

Sarah Ay hatte bei U16 gleich in Runde eins eine große Herausforderung vor sich: die auf drei gesetzte Rebecca von Schilling vom TC Schwalbach. Sarah hielt zunächst gut mit und verlor aber schlussendlich im Match-Tiebreak nach 6:3, 2:6, 6:10.

Filip Antonijevic war in der U14-Konkurrenz selbst auf zwei gesetzt und gewann Runde eins souverän mit 6:1 und 6:2 gegen Maximilian Braith von Grün-Weiss. Auch die zweite Runde konnte er mit ähnlichem Ergebnis für sich entscheiden. Leider war dann auch für ihn im Halbfinale Schluss: Er verlor im Tie-Break gegen Maximilian Schmidt vom TC Steinbach. Die Konkurrenz gewann am Ende Jonas Sommer, ebenfalls aus Steinbach.

Leonard Wendland (U16) hatte leider kein Glück und musste sich seinem ersten Gegner Maarten Müller aus Eltville klar geschlagen geben. Sein Bruder Christopher verlor ebenso bei den U18ern in Runde eins gegen den auf drei gesetzten Felix Habermann vom WTHC.

Bei der Herren-Konkurrenz der Bezirksmeisterschaften, die bereits am 12.01. ausgetragen wurden, startete Nico Ritz für unseren Verein. Leider war auch ihm ein frühes Aus beschehrt, da er seinem ersten Gegner Johann Busch (Dt. Rangliste 669) mit 1:6 und 4:6 unterlag.

Aber egal, wie weit sie kamen: Alle unsere Spieler haben sehr gut gespielt, ihr Bestes gegeben, sicherlich viel gelernt und den Verein bestens vertreten. Wir freuen uns über die Teilnahme und wünschen für das nächste Mal mehr Glück bei der Auslosung. 😉

Wir danken dem Veranstalter turnier-profi.de für die Fotos von der Veranstaltung.

Lina Schulte erneut Vize-Kreismeisterin

Bei den diesjährigen Winter-Kreismeisterschaften des Tenniskreises Wiesbaden Stadt nahmen nur 2 Eintrachtler teil.
Luis Ritz bei der U18 Herren-Konkurrenz und Lina Schulte bei den U11 Juniorinnen.

Für Luis war leider schon nach der ersten Runde im K.O.-System Schluss. Mit 4:6, 3:6 unterlag er Ruben Ballnath vom WTHC.

Die Juniorinnen hatten dagegen Gruppenspiele und Lina setzte sich in ihrer Gruppe mit 6:4, 6:4 gegen Ida Spieker von Blau-Weiss sowie mit 6:1,6:2 gegen Juliana Friebl vom TC Nordenstadt durch. Am Sonntag musste sie sich allerdings erneut einer gut aufgelegten Fiona Pradt (Blau-Weiss) im Finale geschlagen geben, wobei das Ergebnis mit 0:6, 0:6 darüber hinwegtäuscht, dass fast alle Spiele nur knapp verloren gingen, und auch Lina durchaus stark gespielt hat.
Wir gratulieren Lina zum erneuten Vize-Kreismeister-Titel und danken allen für die Teilnahme am Turnier.

Eintracht-Kids auf der Eisbahn

Die Jüngsten der Tennisabteilung trafen sich zum Saisonabschluss mit ihren Familien vergangenen Sonntag auf der gut besuchten Henkell-Eisbahn.
Bei bestem Wetter konnten wir zusammen einige Runden drehen und stellten bei den ersten Schlittschuhversuchen Rundenrekorde auf.
Anschließend ließen wir den Nachmittag bei Adi gemütlich ausklingen. Frohe Weihnachten allerseits.

Einzel-Clubmeisterschaften 2019

In den letzten 3 Wochen fanden die Einzel-Clubmeisterschaften statt. Gespielt wurde dieses Jahr im klassischen k.o. Turniersystem. Mangels Teilnehmerinnen und Teilnehmern fielen die U30-Turniere aus. Bei den Senioren/innen Ü30 meldeten 4 Damen und 12 Herren. Leider konnte bei den Damen aufgrund von Verletzungen nur ein Spiel beendet werden, wobei dieses Turnier annulliert wurde.

Anders stellte sich die Situation bei den Herren dar. Hier gab es einige spannendende Spiele begleitet von zahlreichen interessierten Zuschauern. Die Auslosung ergab, dass die beiden Turnierfavoriten Stephan und Markus bereits im Viertelfinale aufeinandertrafen. Titelverteidiger Stephan setzte sich in einem guten Spiel mit 6:3, 6:3 durch.

Im Finale traf Stephan auf Gunnar. Beide Spieler blieben in ihren vorherigen Spielen ohne Satzverlust. Das Finale verlief dann auch im ersten Satz recht ausgeglichen. Im zweiten Satz dominierte dann Stephan und er gewann somit verdient mit 6:3, 6:1 erneut die Clubmeisterschaft.

Nach dem von allen Beteiligten gelobten neuen Modus wird somit auch im nächsten Jahr gespielt werden.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde im Anschluss an die Siegerehrung eine Tennistasche verlost. Unser Präsident höchstpersönlich loste den beim Finale als Zuschauer anwesenden Mario als Gewinner.

U 14 – Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden sind Vize-Hessenmeister

Hessische Vizemeister U 14 2019

Ben Jäger, Filip Antonijevic, Leonard Wendland, Oliver Müller

Am Wochenende kämpften auf der Tennisanlage von TC Blau Weiß Kassel die U 14 – Meister in der Bezirksoberliga aus den sechs hessischen Tennisbezirken in einer Endrunde um die Hessenmeisterschaft. Aus dem Tennisbezirk Wiesbaden waren die Tenniscracks von TuS Eintracht Wiesbaden als Meister qualifiziert und als Mitfavoriten gesetzt. So mussten sie erst am Samstag im Halbfinale ran und trafen hier mit dem Messeler TC aus dem Tennisbezirk Darmstadt auf einen bärenstarken Gegner, der sich tagszuvor im Viertelfinale souverän gegen die Mannschaft vom TV Marburg durchsetzen konnte. Während Oliver Müller (6:0,6:0) und Filip Antonijevic (6:4, 6:4), der aktuelle Einzel-Vizehessenmeister bei U 13, ihre Einzel jeweils klar für sich entscheiden konnten, erkämpfte sich Ben Jäger mental sehr stark aufgelegt ein 7:6,7:6. Einzig Leonard Wendland  musste sich erkältungsgeschwächt im Einzel nach zwei Stunden 3:6, 0:6 seinem Gegner geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es somit 3:1. Ein Satz musste in den Doppeln gewonnen werden, um das Endspiel zu erreichen. Oliver und Filip dominierten ihr Doppel und gewannen am Ende verdient mit 6:0; 6:2. Auch das zweite Doppel mit Leonard und Ben gewannen sie im Match-Tiebreak. 5:1. Damit war die Vizemeisterschaft am Samstag schon sicher. Am Sonntag trafen sie im Endspiel auf einen übermächtigen Gegner vom TC Bad Vilbel aus dem Tennisbezirk Frankfurt. Während Ben sein Einzel klar mit 6:0, 6:1 für sich entscheiden konnte, verlor Leonard ebenso deutlich mit 1:6, 0:6. Auch Filip verlor sein Einzel 1:6, 3:6. Einen wahren Krimi lieferten sich Oliver gegen Leonhard Wagner von TC Bad Vilbel. Leonhard hatte am Ende das Spiel im Match-Tiebreak 17:15 für sich entschieden, nachdem zuvor Oliver 5 Matchbälle nicht verwandeln konnte. 1:3 nach den Einzel. Beide Doppel mussten also klar gewonnen werden, entsprechend risikofreudig stellten sie die Doppel. Oliver/Leonard und Filip/Ben verloren schließlich ihre Matches, am Ende ging das Finale trotz zum Teil sehr knapper Spiele doch deutlich 1:5 für Bad Vilbel aus. Glückwunsch für den Gegner.

Dennoch war die Freude der jungen Eintrachtler und der mitgereisten Fans einschließlich des Trainers Marc Schechter riesengroß. Mannschaftsführer Leonard sprach von einem einmaligen Erlebnis, obwohl es für Filip, Ben und ihn bereits das dritte Hessenfinale war. Bereits 2013 wurden sie mit der U 8-Mannschaft und 2015 mit der U 10-Mannschaft Vize-Hessenmeister.

Wir gratulieren der U 14 Mannschaft von TuS Eintracht Wiesbaden zur Vize-Hessenmeisterschaft und bedanken uns für die tolle Betreuung auf der Tennisanlage von TC Blau Weiss Kassel.  👍